Mountainbike

  • Alta Badia_©Tom Bause WORLD OF MTB Magazin (66) KLELIN
  • Alta Badia_©Tom Bause WORLD OF MTB Magazin (69) KLEIN 2
  • Alta Badia_©Tom Bause WORLD OF MTB Magazin (71) KLEIN

Mountainbike

Auf den beiden Sesselliften Santa Croce und La Crusc können Sie Ihr Bike jederzeit transportieren.

Heilig Kreuz ist der Ausgangspunkt für viele beliebte Mountainbike-Touren. Mitten in der Natur und umgeben von einem wunderschönen Panorama erreichen Sie unterschiedlichste Ziele: Von den Armentara-Wiesen über die Ranch André bis hin zu den Dörfern Wengen, Badia, St. Kassian und La Villa gibt es einiges zu entdecken.

Tourenkarte – Download

Tour 1: La Crusc – Armentara Wiesen – Badia

Die Route startet von der Kirche Santa Croce und verläuft unter dem Kreuzkofel zu den Armentara Wiesen, die für ihre alpine Flora, ihre unberührte Natur berühmt sind und ein Teil des Projekts Natura 2000 sind. Die Hütte Ranch da André am Ende der Armentara Wiesen erwartet Sie für eine Rastpause oder für eine Jause mit leckeren heimischen Spezialitäten. Durch ihre Lage bietet die Ranch da André einen großartigen Rundblick auf den Gardenaccia, Le Odles, den Putia und zahlreiche anderen Dolomitengipfel. Die Rückfahrt nach Badia mit dem Rad führt durch Cialaruns und Alfarëi oder man fährt nach Furnacia und Valgiarëi (Dauer ca. 2 h 30). Für jene, die lieber nach La Val zurückfahren möchten, gibt es einen Bergpfad, der von den Armentara Wiesen in Richtung Spëscia oder Furnacia führt.

Bergpfade: Nr. 15/A, Symbol „Armentara“ 7/A

Dauer: 2 h

Höhenunterschied: Talfahrt 721 m Bergfahrt 134 m

Länge: ca. 9 km

Schwierigkeitsgrad: mittel-leicht

Tour 2: La Crusc – Bergpfad 15 – Rüdeferia

Die Route startet von der Kirche Santa Croce und führt dann über den berühmten und bei den Radfahrern sehr beliebten Bergpfad Nr. 15 weiter. Das ist ein technisch äußerst anspruchsvoller Bergpfad mit sehr interessanten Übergängen. Das erste Teilstück ist flach und geht dann durch den Wald bergab bis nach Rüdeferia in San Ciascian. Das Panorama am Fuße des Sasso Santa Croce und der Lavarela ist atemberaubend. Von Rüdeferia kann man die Ortschaften San Ciascian, La Villa oder Badia erreichen. Auf der Rückfahrt in die Ortschaft Badia fährt man durch die Ortsteile Cianins, Craciurara, Oies, Rainè und Ruac Badia.

Bergpfade: Nr. 15

Dauer: 2 h

Höhenunterschied: Talfahrt 721 m, Bergfahrt 249 m

Länge: ca. 12 km

Schwierigkeitsgrad: mittel-schwer

Tour 3: La Crusc – Pasciantadu-Alm – Castalta – Oies

Die Tour startet bei der Kirche Santa Croce, führt durch den Wald bergab bis zur Pasciantadu-Alm und erreicht den Ortsteil Castalta. Der Bergpfad ist technisch sehr interessant mit einigen anspruchsvollen Kurven. Von Castalta kann man in die Ortschaften Badia, La Villa oder nach San Ciascian gelangen. Auf der Rückfahrt nach Badia fährt man durch die Ortschaften Oies, Rainè und Ruac Badia.

Bergpfade: Nr. 13

Dauer: 1h 45

Höhenunterschied: Talfahrt 721 m, Bergfahrt 141 m – mit Ankunft in Badia

Länge: ca. 9 km

Schwierigkeitsgrad: mittel-schwer

Tour 4: La Crusc – Armentara Wiesen – Spëscia – La Val – Furnacia – Valgiarëi – Badia

Die Route sieht den Start von der Kirche Santa Croce vor und führt durch die Armentara Wiesen, die für ihre wunderbare alpine Flora bekannt sind. Weiter fährt man in Richtung Spëscia, quert die Ortschaft La Val, fährt wieder bergauf zum Ortsteil Furnacia, fährt weiter nach Valgiarëi und abwärts zur Ortschaft Badia. Die Tour bietet ein wunderbares Panorama und einen aufsehenerregenden Blick auf die Dolomiten des Alta Badia am Eingang zum Naturpark Fanes-Senes-Braies, der zum Weltnaturerbe der UNESCO gehört.

Bergpfade: Nr. 15/A, 18/A, 15, 15/A, Symbol „Armentara“, 7/A

Dauer: 4 h

Höhenunterschied: Talfahrt m 721 – Bergfahrt m 432

Luänge: 19 km

Schwierigkeitsgrad: mittel

Informationen für Mountainbiker

Verhaltensregeln des guten Bikers:
· Gewähre den Wanderern immer den Vortritt;
· Helm tragen zur eigenen Sicherheit;
· Eigene Fähigkeiten kritisch einschätzen;
· Nur technisch einwandfreie Bikes verwenden;
· Nicht alleine fahren;
· Flora und Fauna schonen;
· Rechtzeitig umkehren.

Achtung:
Die Befahrbarkeit und Sicherheit der Tourenvorschläge
werden nicht garantiert. Es wird keinerlei Haftung für
Verletzungen und/oder Sachschäden übernommen.